Raiffeisentag und Generalversammlung

der Raiffeisenbank Wels Süd

Ein Mix aus Information und Unterhaltung wurde den rund 600 Gästen beim Raiffeisentag mit Generalversammlung am Donnerstag, den 17. Mai 2018 im Zirbenschlössl Sipbachzell geboten. Die besonders hohe Besucheranzahl ist ein Indikator für das große Interesse der MitinhaberInnen und KundInnen an ihrer Raiffeisenbank und der Genossenschaft. Ganz nach der Devise "Eigentum. Eigenverantwortung. Mitverantwortung."

Die Raiffeisenbank Wels Süd blickt auf ein überdurchschnittliches Einlagenwachstum von 6,5 % zurück. Sehr erfreulich ist auch der Zuwachs des Eigenkapitals auf 14,3 %, der weit über den gesetzlichen Erfordernissen liegt. Obmann Auer berichtet über die geplante neue Bankstelle für Steinerkirchen und Fischlham, die im neuen Spargebäude in Steinerkirchen errichtet wird. Mit dem Referat "Regional & Digital: Widerspruch oder große Chance?" zog Generaldirektor Dr. Heinrich Schaller das Publikum in seinen Bann.

Dir. Franz Stockinger berichtet über die neue Kompetenzbündelung der Bankstellen. "Um den Ansprüchen unserer KundInnen weiterhin gerecht zu werden, haben wir acht bankstellenübergreifende Kompetenz-Teams gebildet: Jugend, Service, Agrar, Private Banking, Firmenbank, Sachversicherung, Wohnen und Immobilien. Wir werden auch weiterhin ein starker, verlässlicher Partner sein und Verantwortung für die Region übernehmen." so Stockinger.

Die Heavy Brass Connection begeisterte mit außergewöhnlichen Brass-Klängen und der international bekannte Zauberkünstler Gerry verblüffte das Publikum. Die Landjugend Wels Süd zeigte mit ihrem Gstanzlbuch zum Projekt "Tradition erleben", wie sich Traditionelles mit neuen Medien verbinden lässt. Alles in allem ein abwechslungsreicher und besonderer Abend für alle Besucher bei bester Stimmung.

Foto: Raiffeisenbank Wels Süd

    • vlnr.: GL Peter Pfob, Franz Lachmair, GL Dir. Franz Stockinger, GD Dr. Heinrich Schaller, Obmann Jakob Auer, Ing. Klaus Mitterhauser, GL Hannes Breitwieser